öffentliche Veranstaltungen

Forum „Thüringer Wald und ICE-Knoten“

Datum:
, 10:00 Uhr - 14:30 Uhr
Ort:
Haus der Wirtschaft in Suhl
Organisator:
TMIL mit IHK Südthüringen und LEG Thüringen

Herr Andreas Minschke, Vorsitzender der Lenkungsgruppe LG-ICE, eröffnete das Forum und führte durch die Tagung.

Herr Dr. Klaus Sühl, Staatssekretär im Thüringer Ministeriums für Infrastruktur und Landwirtschaft (TMIL), sprach in seinem Impulsvortrag unter anderem über die bevorstehende Inbetriebnahme des ICE-Knotens, die damit verbundenen Entwicklungschancen für den Süden Thüringens sowie über notwendige ergänzende Mobilitätskonzepte und deren Umsetzung. Er gab einen Überblick über die Ergebnisse der Verhandlungen zur Verkehrsinfrastruktur - unter anderem zur Platzierung der Elektrifizierung der Mitte-Deutschland-Verbindung im vordringlichen Bedarf des Bundesverkehrswegeplanes, zur geplanten Überführung des Rennsteigshuttles in den Dauerbetrieb, zu den Zielen der Ausweitung des Rennsteigtickets sowie der Erweiterung des VMT-Gebietes.

Herr Dr. Ralf Pieterwas, Hauptgeschäftsführer der IHK Südthüringen, begrüßte als Hausherr die Gäste der Tagung in seinem Grußwort und sprach anschließend gemeinsam mit dem Präsidenten des Regionalverbundes Thüringer Wald, Herrn Andreas Trautvetter, im ersten Themenblock „Wirtschaft und Mobilität“ über Herausforderungen und Chancen für die Wirtschaft im Thüringer Wald.

Herr Richard Rossel, Bürgermeister der Stadt Zella-Mehlis, stellte im seinem Vortrag den Prozess der Sanierung des Bahnhofs, die mit großem kommunalen Engagement erfolgte, und dessen Entwicklung zum zentralen ÖPNV-Mobilitätsstandort in Zella-Mehlis vor.

Im anschließenden Vortrag gab Herr Dr. Thomas Knoll, Leiter der Projektgruppe „Zukunft Thüringer Wald“ im Thüringer Wirtschaftsministerium, einen Überblick zu den Handlungsfeldern und Initiativen der Projektgruppe.

Im zweiten Themenblock „Fern- und Nahverkehr“ stellte Herr Mike Flügel, Leiter Stakeholder-Management Großprojekt VDE 8 der Deutschen Bahn AG, in seinem Praxisbericht den Neubau der ICE-Strecke durch den Thüringer Wald detailliert vor.

Herr Thomas Grewing, Geschäftsführer der Nahverkehrsservicegesellschaft Thüringen mbH, knüpfte in seinem Vortrag daran an, indem er aufzeigte, welche Vorteile sich ab Dezember 2107 durch die Vertaktung von Fern- und Nahverkehr für weite Teile Thüringens ergeben.

Im ihrem Vortrag zur Mobilität im Biosphärenreservat Thüringer Wald legte Frau Dr. Elke Hellmuth, Stellvertretende Leiterin des Biosphärenreservats, den Fokus auf zwei zentrale Projekte: Die Ausweitung des Rennsteigtickets in den nächsten Jahren auf den gesamten Thüringer Wald und die Verstetigung des Rennsteigshuttles durch dessen Überführung in den Dauerbetrieb.

Nach der Imbisspause stellte Frau Dr. Marta Doehler-Behzadi, Geschäftsführerin der IBA Thüringen GmbH, im ersten Vortrag des dritten Themenblocks Projekte der IBA Thüringen im Schwarzatal, in Bedheim, Krobitz, Erfurt, Weimar und in anderen Orten vor.

Neue Mobilitätskonzepte durch Vernetzung von Car Sharing, nachhaltige Energieerzeugung und Elektromobilität am Beispiel des Geratals trug der Klimaschutzmanager des Ilm-Kreises, Herr Felix Schmigalle, vor.

Den inhaltlichen Abschluss der Tagung bildete der Vortrag von Herrn Constantin Pitzen, Geschäftsführer des Büros autoBus Berlin, der über Herausforderungen und Potenziale des autonomen Fahrens berichtete.

Die erschienenen Presseinformationen zur Veranstaltung können Sie auf der Startseite unter Nachrichten einsehen. Die Präsentationen der Veranstaltung sind nachfolgend zum Download eingestellt. Bilder finden Sie in der Fotogalerie.

Ihr Ansprechpartner

Thomas Zill

Projektkoordinator

LEG Thüringen
Mainzerhofstr. 12
99084 Erfurt

0361 5603-509

E-Mail schreiben