öffentliche Veranstaltungen

Forum Verkehr und Infrastruktur

Datum:
, 09:00 Uhr - 13:00 Uhr
Ort:
Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft in Erfurt
Organisator:
TMIL und LEG

Herr Andreas Minschke, Vorsitzender der Lenkungsgruppe ICE-Knoten, eröffnete das Forum und begrüßte die mehr als 100 Gäste. Herr Prof. Dr. Matthias Gather führte als Moderator des Forums inhaltlich ein und erläuterte die Tagesordnung.

Herr Dr. Klaus Sühl, Staatssekretär im Thüringer Ministeriums für Infrastruktur und Landwirtschaft (TMIL), gab in seinem Impulsvortrag der Erwartung Ausdruck, dass mit der Inbetriebnahme des ICE-Knotens die Fahrgastzahlen deutlich steigen und damit verbundene Entwicklungspotenziale für die Tagungswirtschaft und den Tourismus Thüringens nutzbar werden. Erfurt sowie die im Gunstraum liegenden Städte werden vom ICE-Knoten beträchtlich profitieren. Er verwies auf die vor dem Abschluss stehende „Gunstraumstudie“, die vom TMIL in Auftrag gegeben wurde und die zur Erschließung der bestehenden Entwicklungspotenziale beitragen wird.

Der Konzernbevollmächtigte der Deutschen Bahn AG für die Länder Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen, Herr Eckart Fricke, präsentierte einen Trailer, in dem Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg im Rennen gegen sich selbst per ICE, Flugzeug sowie Auto von München nach Berlin reist. Der Werbefilm läuft aktuell auf verschiedenen Medienkanälen, darunter auch im TV und im Kino. In seiner Präsentation gab Herr Fricke einen Einblick in die Veränderungen im Fernverkehr und stellte z. B. Art und Anzahl der eingesetzten ICE-Züge vor. Zum Abschluss präsentierte er Plakate, mit denen die Deutsche Bahn AG für die ICE-Strecke wirbt.

Der Geschäftsführer der Nahverkehrsservicegesellschaft Thüringen mbH, Herr Thomas Grewing, knüpfte in seinem Vortrag daran an, indem er aufzeigte, welche Vorteile sich für Thüringen durch die Vertaktung von Fern- und Nahverkehr ergeben. Außerdem sprach er über den notwendigen Ausbau von Park&Ride-Stellplätzen an wichtigen Bahnhöfen im Umfeld des ICE-Knotens, den aktuellen Planungsstand bei landesbedeutsamen Buslinien und stellte die Marketingkampagne der NVS zum Fahrplanwechsel vor.

Der Geschäftsführer der EW Bus GmbH aus, Herr Michael Raabe, erläuterte die vielfältigen Aktivitäten zu Produkten, Innovationen und zur Vernetzung des Busverkehrs im Eichsfeld. StadtBus, WanderBus, ExpressBus und RufBus, Schüler-Freizeit-Ticket, Wlan und Busfahrer-App machen das Eichsfeld zu einer Vorbildregion des Busverkehrs in Thüringen. Im Rahmen der Modellprojekte der Regionalentwicklung wurde das Projekt „Radbus“ im TMIL gefördert. Die Umsetzung ist abgeschlossen und das Angebot wird nun im Linienverkehr bereitgestellt. Die „letzte Meile“ zum Ziel kann so besser als vorher in Angriff genommen werden.

Herr Thomas Coburger, Projektleiter ICE-City bei der Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen mbH, berichtete über den Stand der Projektentwicklung und gab einen Ausblick auf Investitionen und Perspektiven für die ICE-City.

Im letzten Vortrag des Forums stellte Herr Arno Lieke vom Stadtplanungsamt der Stadt Erfurt die Ergebnisse des Wettbewerbes für den Neubau der Brücke über die Stauffenbergallee vor.

Die erschienenen Presseinformationen zur Veranstaltung können Sie auf der Startseite unter Nachrichten einsehen. Die Präsentationen der Veranstaltung sind nachfolgend zum Download eingestellt. Bilder zum Forum finden Sie in der Fotogalerie.

Ihr Ansprechpartner

Thomas Zill

Projektkoordinator

LEG Thüringen
Mainzerhofstr. 12
99084 Erfurt

0361 5603-509

E-Mail schreiben